Programm 27.09.2024 vormittags

09:30

Keynotes und Panel

09:30

09:45

Keynote

Staatssekretär Dr. Rolf Bösinger (BMWSB)

Panel: Wärme- und Energieplanung und Umbau

Teilnehmende: Timm Fuchs (Deutscher Städte- und Gemeindebund), Jörg Mischer (Geschäftsführer der MVB (Müllverwertung Borsigstraße GmbH)), Eva Theuerkauf (Zentralverband Gartenbau), Christian Heine (Verband Kommunaler Unternehmen), Peter Friemert (ZEBAU), Dr. Conrad Wiedeler (VIESSMANN Deutschland)

10:30

Workshop-Session 2 und Exkursionen

2A

Überflutungs- gefährdungen durch Starkregen verstehen: Einordnung und Nutzung der deutschlandweiten Hinweiskarte Starkregengefahren

Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung in die deutschlandweite Hinweiskarte Starkregengefahren am Beispiel Niedersachsens, der zugrundeliegenden Methodik sowie in praktische Anwendungsmöglichkeiten im Rahmen lokaler Vorsorgeplanung.

2B

Kommunale Klimaanpassung und Risiko- und Krisenmanagement Hand in Hand (Teil 1)

Der Workshop hat das Ziel gemeinsam mit Akteuren der kommunalen Klimaanpassung und des kommunalen Risiko- und Krisenmanagements Bedarfe, Möglichkeiten und Hindernisse der Zusammenarbeit zu identifizieren und zu diskutieren.
Zielgruppe: Manager:innen des Klimaschutzes- und der Klimaanpassung & Expert:innen des Risiko- und Krisenmanagements einschließlich des Bevölkerungsschutzes auf kommunaler Ebene.
 
 

 

 

BBK und UBA

.

2C

Themenworkshop Schwammstadt

Titel und genauer Inhalt dieses Workshops sind noch offen. Wenn Sie einen Workshop anbieten wollen, klicken Sie bitte hier.

Weitere Infos folgen

2D

Nachhaltig, flexibel, schnell und günstig. Mobiles Bauen in Städten, Kommunen und Gemeinden

Titel und genauer Inhalt dieses Workshops sind noch offen. Wenn Sie einen Workshop anbieten wollen, klicken Sie bitte hier.
 
 

 

 

Weitere Infos folgen

2E

Themenfeld und Titel stehen noch nicht fest

Titel und genauer Inhalt dieses Workshops sind noch offen. Wenn Sie einen Workshop anbieten wollen, klicken Sie bitte hier.

Weitere Infos folgen

2F

Themenfeld und Titel stehen noch nicht fest

Titel und genauer Inhalt dieses Workshops sind noch offen. Wenn Sie einen Workshop anbieten wollen, klicken Sie bitte hier.

VIESSMANN Deutschland GmbH

Weitere Infos folgen

2G

Hitzeschutz in Kommunen und Gemeinden

Der Klimawandel mit seinen weitreichenden Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit erfordert eine systema-tische Auseinandersetzung mit Ursachen und Auswirkungen. Vor diesem Hintergrund gewinnt Hitzeschutz auch in Deutschland sukzessive an Bedeutung. Nicht umsonst hat die Gesundheits-ministerkonferenz der Länder im September 2020 beschlossen, bis 2025 eine flächendeckende Erstellung von Hitzeaktionsplänen in Kommunen voranzutreiben. Diese sollen als Instrument der Prävention vor gesundheitlichen Folgen dienen.

BKK

.

2H

Klimaanpassungs-konzepte vor Ort gestalten: Praxisdialog für Kommunen

Klimaanpassungskonzepte spielen als Planungsinstru-ment und für die Umset-zung von Klimaanpassungs-maßnahmen eine wichtigere Rolle. Wie diese Konzepte passgenau wirken, und Prozesse, Kommunikation oder Themenschwerpunkte hierfür ausgestaltet sein können wird im Workshop interaktiv und praxisnah erarbeitet. Der Workshop setzt Impulse und sensibilisiert für die eigene Umsetzung oder Fortschreibung der Klimaanpassung in der Kommune.
Die Diskussionsrunde wird begleitet mit zwei Impulsvorträgen:
„Bundes-Klimaanpassungsgesetz und Stand der Klimaanpassung in den Städten“ Alice Balbo (Deutscher Städtetag)
„Klimaanpassungskonzepte – Was gehört dazu, wie kann es gehen?“ Dr. Beatrice John (Zentrum Klimaanpassung)

2i

Themenfeld und Titel stehen noch nicht fest

Titel und genauer Inhalt dieses Workshops sind noch offen. Wenn Sie einen Workshop anbieten wollen, klicken Sie bitte hier.

Weitere Infos folgen

2J

KLIMA.PROFIT – Klimaresilienz für Unternehmen

Ziel dieses Workshops ist es, den KLIMA.PROFIT-Beratungsprozess vorzustellen sowie Beispiele aus der Praxis zu präsentieren und mit den Teil-nehmenden in einen Austausch zu den Herausforderungen und Chancen der betrieblichen Klima-folgenanpassungen zu treten.

2K

DKKV Workshop
10.00 bis 18.00 Uhr

Die zweite DKKV-Werkstatt
Stellschrauben bei Hochwasser und Wetterextremen:
Gemeinsam Verstehen, Warnen und Handeln.
Bitte beachten Sie, dass dieser Workshop parallel zum gesamten Tagesprogramm läuft. Bei einer Buchung dieses Workshops kann das Saalprogramm nicht genutzt werden. Sie finden hier den genauen

DKKV und DWD

2L

Raumnutzung durch DKKV-Workshop

2M

Raumnutzung durch DKKV-Workshop

2N

Raumnutzung durch DKKV-Workshop

2P

Klimarisiken erkennen & minimieren - Von Compliance zum Mehrwert"

Die Klimarisikoanalyse (z.B. nach ISO-14091) ist ein Instrument, das dabei helfen kann, die rechtlichen Anforderungen umzusetzen und Compliance zu erreichen.

AtmoVera Max Ulrich e.K.

Weitere Infos folgen

Exkursion E1

Klimabäume für Städte und Kommunen

Fahrt nach Seevetal. Führung durch die Plantage der Bauschule Lorenz von Ehren. Vortrag über Studie zu Klimabäumen. (Achtung: Diese Exkursion beginnt um 10 Uhr, Treffpunkt CheckIn)

Weitere Infos folgen

12.00

Mittagspause

13.00

Vorstellung der Workshopergebnisse/-Inhalte

13.00

Kurzpräsentationen der Workshopinhalte

Im Anschluss an die Workshops werden Inhalte, Fragestellungen udn Ergebnisse von allen Workshops für alle präsentiert. Damit haben Sie die Möglichkeit auch von den Inhalten der Workshops zu profitieren, an denen Sie nicht teilgenommen haben.