Informationen für Aussteller und Mitwirkende

Anfahrt/Parken

Infos für Aussteller

Auf- und Abbauzeiten

Aufbauzeiten: 22.09. 11 bis 18 Uhr und 23.09. 11 bis 18 Uhr. Nach Absprache auch am 19.09.
Abbauzeiten: 27.09. 18 bis 22 Uhr (kein Abbau vor Programmende möglich

Anlieferungen

Anlieferungen sind nur während Aufbauzeiten und im Zeitraum der Tagungen möglich. Bitte sehen Sie von größeren Lieferungen während der Tagungszeit ab und informierne Sie bitte den CheckIn oder den Veranstalter vorab über kommende Lieferungen. Bitte stellen Sie sicher, dass Lieferungen von Ihnen unmittelbar übernommen werden können, weil wir am CheckIn keine Lagerkapazitäten haben. Wir übernehmen keine Haftung auf bei uns gelagetere Sendungen.

Als Adresse verwenden Sie bitte:

ExtremWetterKongress
CheckIN
c/o HafenCity Universität
Henning-Voscherau-Platz 1
20457 Hamburg

Strom/Möbel/W-Lan

W-Lan: Ihnen steht ein W-Lan der Uni zur Verfügung. Die Kapazitäten sind begrenzt und hängen davon ab, wie stark das Netz gleichzeitig und mit welchen Datenmengen genutzt wird.

Strom:
Sie erhalten von uns eine Steckdose mit 230V und einer maximalen Last von 200kw

Möbel:
Wir haben keine Möbel, die wir verleihen können. Die Möbel der HCU sind sämtlich in Gebrauch.

Haftung

Wir bemühen uns, Ihren Stand im Blick zu haben, übernehmen jedoch keine Haftung für Schäden am Infostand, Personenschäden oder Verlust von Gegenständen. Die Ausstellungsflächen sind frei zugänglich. Bitte lassen Sie Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt.

Ansprechpartner vor Ort

Bei Fragen und Wünschen wenden Sie sich vor Ort bitte an Mitglieder der Crew am CheckIn.

Bitte schützen Sie den Böden

Das Bekleben des Bodens und der Wände ist in jeder Form seitens des Hauses untersagt. Die Aussteller haften für haftenden Kleber auf ihrer Ständfläche.

Lagepläne

Workshop-Anbieter

Ihr Raum: Sie finden die Raumzuordnung im Programm und die Verortung im Lageplan (s.o.).

Raumausstattung:
Die Seminarräume verfügen über Beamer und HDMI-Anschluss am Pult. Es sind ausreichend Tsiche und Stühle für rund 40 Personen vorhanden. Ich bitte um Verständis, dass Ihnen keine Aussage darüber geben kann, wie das Buchungsverhalten der Teilnehmenden sein wird und daher keine verbindliche Zahl der Teilnehmenden am Workshop mitteilen.

Die Räume verfügen über Paintboards für abwaschbare Schreiber. Im Falle der Verwendung von Permanentschreibern stellen wir die Reinigungskosten in Rechnung. Daher prüfen Sie bitte vor dem großflächige Einsatz, ob die von Ihnen mitgebrachten Schreiber rückstandslos abgewischt werden können.

Raumgestaltung:
Sie können im Raum Roll-Ups aufstellen. Sie können die Tisch- und Stuhlordnung ändern.

Zugang zu dem Räumen:
Die Räume werden eine Stunde vor der Session für Sie zur Vorbereitung geöffnet. Die genauen Zeiten erfahren Sie am CheckIn.

PDF Workshopbeschreibung:
Sie erhalten von uns eine Wordvorlage für die Erstellung der Workshopbeschreibung. Diese wird Teil des Programms und als PDF online gestellt.

Ihre Präsentation:
...erfolgt auf Ihrem Rechner und in ihrer Regie. Wir benötigen die Präsentation also nicht vorab, Anders ist des beider Zusammenfassung:...

PPT Zusammenfassung: Nach den Workshops werden die Ergebnisse/Inhalte des Workshops von Ihnen in 3-Minuten dem allen Teilnehmenden präsentiert. Hierfür erhalten Sie eine PPT-Vorlage. Bitte achten Sie darauf, dass Sie den anderen nicht Zeit wegnehmen und sich auf die wichtigsten Eckpunkte beschränken.

W-Lan:
Ihnen steht ein W-Lan der Uni zur Verfügung. Die Kapazitäten sind begrenzt und hängen davon ab, wie stark das Netz gleichzeitig und mit welchen Datenmengen genutzt wird.

Mikro:
Es gibt in den Seminarräumen keine Mikros.

Bühne:
Es gibt den Seminarräumen keine Bühne.

Fenster:
Die Seminarräume haben eine große Fensterfront zu Elbe hin. Diese können gegene starken Sonnenschein verschattet werden.

Verdunkelung:
Die Räume können nicht vollständig verdunkelt werden.

Hinterlassenschaften:
Bitte räumen Sie nach den Zusammenfassungs-Session den Raum wieder eigenständig auf.

Tickets:
Akteuere innerhalb Ihres Workshops haben freien Eintritt und müssen vorab per Mail angemeldet werden. Sie stehen dann auf der Gästeliste am CheckIn.

Sie sind auf der Bühne oder in einer Schalte dabei:

Sie erhalten spätestens am Tag vor der Schalte eine Mail mit einem passwortgeschützten Zugang zur ZOOM-Schalte. Bitte kommen Sie zu Beginn der Session in den ZOOM-Raum.

Sie präsentieren während der Schalte: In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, Ihre Präsentation auf dem Bildschirm zu teilen. Bei erfahrungsgemäß schlechter Leitungsqualität ist es auch möglich, die Präsentation vorab zu schicken. Diese kann dann aus der Technik auf Ihren Wunsch hin durchgeklickt werden. Die Technik klickt in diesem Fall immer dann, wenn Sie dieses mit „nächste Folie, bitte“ vorgeben.

Registrierung: Eine Registrierung ist für Sie nicht notwendig. Sie stehen auf der Gästeliste. Bitte melden Sie sich nach dem EIntreffen am CeckIn.

Ankunft vor Ort: Bitte kommen Sie spätestens am Anfang der Pause vor Ihrer Session in der Technik an. Melden Sie sich am Tisch „Ref.“ bei der Technik im hinteren Teil des Saals.

Eigener Rechner: Sie können in der Technik den eigenen Rechner anschließen (bevorzugt wird der eigene PC-Laptop mit HDMI-Anschluss, Adapter sind vorhanden) oder einen USB-Speicherstick mitbringen.

Präsentatiosnformat: Bevorzugt wird Powerpoint im Format 16:9.

Headset/Handmikro: Sie haben die freie Wahl.

Getränke: Auf der Bühne befindet sich ein Stehpult. Im Zwischenboden steht Ihnen für den Fall der Fälle stilles Wasser zur Verfügung. Zwei weitere Stehpulte sind für die Moderation und die Co-Moderation.

Sie sind Gast eines Panels: In diesem Fall treffen Sie spätestens 45 Minuten vor Beginn des Panels ein, damit Sie genügend Zeit für die Verkabelung (Ton) haben. Es können einzelne Powerpointfolien, Fotos oder Filme in abgestimmter Form eingeblendet werden. Diese stellen Sie bitte der Technik in der Pause vor der Session zur Verfügung. Fotos und Filme gerne in Powerpoint und in der gewünschten Reihenfolge integrieren, damit diese leicht während der Diskussion von der Technik gestartet werden können.

Kleidung: Die Regie freut sich, wenn auf kleinteilig gemusterte Kleidung und grelle Farben verzichtet werden kann, da es in anderen Fällen zu störenden Flimmereffekten kommen kann.

Umgang mit Presseanfragen: Sofern es Presseanfragen zu Ihrem Vortrag/Beitrag gibt, leiten wir diese gerne dirket an Sie weiter. Es steht Ihnen dann frei, mit der Presse zu sprechen und/oder Interviews zu geben. Wenn Sie Fragen oder Unterstützung im Umgang mit den Medien haben, stehen ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Der Kongress wird live bei YouTube und auf der Website des Kongresses übertragen. Sämtliche Vorträge und Diskussionen werden nach dem Kongress als Einzelfilme bei YouTube zur Verfügung gestellt.